Gottesdienstwerkstatt. Der Feier des Glaubens eine Form geben

Veranstaltungsnummer 19-F-es-04

Datum 06.05.2019, 15:00 Uhr bis
08.05.2019, 13:00 Uhr
Teilnahmegebühr EUR 140,-
Pensionskosten EUR 140,-

Beschreibung

Jeder Gottesdienst versteht sich als Feier, und eine Feier braucht eine Form. Einerseits ist man in der katholischen Liturgie gewohnt, dass diese Form vorgegeben ist. Andererseits ist der Glaube, der im Gottesdienst gefeiert wird, nicht nur der Glaube der Kirche, sondern konkretisiert sich im Glauben der Feiernden. Findet dieser individuelle Glaube in den vorgegebenen Feierformen der Liturgie immer seinen angemessenen Ausdruck? So stellt sich geradezu zwangsläufig die Frage nach neuen Gottesdienstformen – und zwar in verschiedener Hinsicht:

Wie sind die neuen Formen den „klassischen“ Formen der Liturgie zugeordnet?
Wie erreicht man mit neuen Gottesdienstformen „liturgisch ungeübte“ Menschen („niederschwellige“ Gottesdienste)?
Macht es Sinn, Feiern für Menschen anbieten zu wollen, die zwar nicht ihren Glauben feiern wollen, aber eine rituelle Gestaltung an einem bestimmten Punkt ihres Lebens suchen („Ritendiakonie“)?

Die Werkstatt wird gleichermaßen Grundlagen klären und Beispiele aus der Praxis anschauen. Dazu werden einige Beispiele auch konkret vorgestellt, ohne Patentrezepte anbieten zu wollen. Die Werkstatt lebt auch davon, dass die Teilnehmer ausdrücklich eingeladen sind, selbst Fragen und v.a. Gottesbeispiele und -ideen mitzubringen, die gemeinsam diskutiert werden. Dadurch kann die Bandbreite der Möglichkeiten deutlicher werden.

Veranstaltungsort: Pallotti Haus, Freising
Bei Fragen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich bitte an: Dr. Thomas Kellner Telefon: 08161 88540-4322 E-Mail: tkellner@dombergcampus.de

Weitere aktuelle Veranstaltungen