Menschen schützen, Strukturen gestalten. Weiterbildung für Verantwortliche im Bereich Prävention sexualisierter Gewalt, Modul 1

Veranstaltungsnummer 18-f-pv/m1

  • Beginn 22.10.201815:00 Uhr
  • Ende 25.10.201813:00 Uhr
  • Anmeldung bis 20.09.2018
  • Teilnahmegebühr

    EUR 350,-

  • Pensionskosten

    EUR 220,-

Beschreibung

1. Kirche als Tatort

Traumatisierte Systeme verstehen und systemisch handeln. Wenn Kirche zum Tatort wird, ist sie beides gleichzeitig: Traumatisierend und traumatisiert. Wer im Bereich Prävention Verantwortung trägt, ist mit den Folgen dieser Trauma-Dynamik konfrontiert.

Das Modul ermöglicht den Teilnehmenden,
neueste Forschungsergebnisse kennenzulernen und auf ihre Relevanz für die Präventionsarbeit zu diskutieren.
Die eigene Verantwortung im Bereich Prävention humanwissenschaftlich und theologisch zu reflektieren.
Kirche als System zu begreifen und geeignete Handlungsstrategien zu finden.

Eine erfahrene Trainerin zeigt durch inhaltliche Impulse und die Arbeit an den beruflichen Erfahrungen der Teilnehmenden, wie schützende Strukturen in Systemen entwickelt werden können.

Veranstaltungsort: Schmerlenbach

Weitere aktuelle Kurse

23.04.18 bis 27.04.18
St. Ottilien
Seelsorge für Einsatzkräfte
Referierende
Matthias Holzbauer, Glonn
02.05.18 bis 04.05.18
Nürnberg
Wandlung der Gaben – Ver- Wandlung der Menschen. Eucharistie als Grundform christlichen Glaubens
Referierende
Dr. Klaus Fischer, Heidelberg
04.06.18 bis 07.06.18
Berlin
Zeit investieren – Verantwortung übernehmen. Werkstatt „Ehrenamt und Nachhaltigkeit“
Referierende
Oliver Reifenhäuser, Berlin
Peter Kloss, Berlin
05.06.18 bis 07.06.18
Nürnberg
Achtsam verhandeln
Referierende
Helmut Beck, Bamberg
11.06.18 bis 15.06.18
Freising
Geistlich begleiten, 6. Woche
Referierende
Sr. Barbara Bierler, Kirchheim
Prof. Dr. Christoph Jacobs, Borchen