Pastorale Impulse
November 2016

Geistliches Angebot des Cusanuswerks wäre auch in Pfarrgemeinden machbar

Ab Oktober startet die zweite Runde von »Christsein konkret.« Gruppen Geistlicher Begleitung. Einmal im Monat treffen sich Gruppen von 5 bis 8 Personen – Studierende, Promovierende, Alt-Cusanerinnen und Alt-Cusaner – zum persönlichen Austausch in einer vertrauensvollen Atmosphäre. Die Gruppen werden von einer Begleitperson moderiert und treffen sich verbindlich, sechsmal im Wintersemester. Die Themen werden von der Gruppe selber gesetzt. Warum sollte man daran teilnehmen? Weil das Christsein mit der Alltagspraxis zu tun hat. Weil der Glaube von der Gemeinschaft mit anderen lebt. Weil er verkümmert, wenn er keine Nahrung zum Wachsen bekommt. Weil es ermutigend ist, mit anderen auf das Evangelium zu hören und von ihren Erfahrungen zu profitieren. Ein solches Angebot ließe sich auch in Pfarrgemeinden realisieren. Nähere Informationen unter www.cusanuswerk.de

„Dreamer“ aus Unterfranken machen Träume wahr

Die "I Have A Dream Group" (IHADG) aus Kirchlauter hat sich den US-Bürgerrechtler Martin Luther King als Vorbild ausgesucht und sich nach seiner berühmten Rede benannt. Denn auch die sozial engagierten Jugendlichen aus Unterfranken haben einen Traum: Sie wollen die Welt gerechter machen - mit vielen kleinen und großen Aktionen. Dominik Baum, ein ehemaliger Ministrant, fragte sich, warum so viele Vereine Nachwuchsprobleme haben. "Ich drehte den Spieß einfach um, ging auf Gleichaltrige zu und fragte sie, wofür sie sich gerne engagieren würden und auf welche Aktivitäten sie Lust hätten", erzählt der heute 23-Jährige. Aus einer kleinen Kerngruppe entwickelte sich schnell eine 20- bis 25-köpfige Truppe von Schülern, Studenten und Auszubildenden, die anfingen, für das SOS-Kinderdorf Oberpfalz Spielsachen und Kleider zu sammeln, auf dem Weihnachtsmarkt einen Stand zu organisieren und den traditionellen Kinderfasching fortzuführen, den bis dahin eine alte Dame betreut hatte. Nähere Informationen unter www.caritas.de

Unser Arbeitsjahr 2016

Der Jahresrückblick der „Fort und Weiterbildung Freising“ ermöglicht einen knappen Überblick über die Themen und Referenten des vergangenen Jahres. Insgesamt wurden 90 Veranstaltungen betreut. Nur zwei davon mussten mangels Nachfrage abgesagt werden. Elf Kurse waren so nachfragt, dass wir eine Warteliste geführt haben. Nähere Informationen unter www.theologischefortbildung.de

 

zu den pastoralen Impulsen (Juni 2016)