Suche den Frieden und jage ihm nach. Interreligiöser Dialog als Friedenspädagogik

Datum 13.05.2020
14.05.2020

Informationen

Unsere Welt ist auch in religiöser Hinsicht vielfältiger geworden. Deshalb sind wir immer stärker auch in der Bildungsarbeit herausgefordert, Kompetenzen zur interreligiösen Verständigung aufzubauen. Nur Dialog- und Pluralitätsfähigkeit helfen uns, Vorurteile und Feindbilder gar nicht erst entstehen zu lassen – ein wesentlicher Beitrag zum sozialen Frieden in unserer Gesellschaft.

Wir werden Konzepte zur interreligiösen Verständigung kennenlernen und an ausgewählten Beispielen zukunftsweisende Impulse für die Bildungsarbeit entdecken und einüben .Impulse dazu gibt uns Frau Prof. Dr. Elisabeth Naurath.
Eine Exkursion führt nach Lindau zu den "friedens räumen"von pax christi. Die "friedens räume – mehr als ein Museum"sind ein deutschlandweit einzigartiges Projekt. Sie zeigen keinen "Frieden in der Vitrine", sondern möchten als interaktives Forum jede/n Besucher/in positiv für den Frieden in Bewegung versetzen.

Im Jahr 2020 haben in Abstimmung mit den Diözesen in Deutschland alle kirchlichen Hilfswerke das Thema Frieden für ihre Aktionen gewählt. Es soll so versucht werden, mit einem gemeinsamen weltkirchlichen Thema die Pfarreien, Verbände und Gruppen konzentrierter anzusprechen.

Mittwoch, 13. Mai 2020, 10:00 Uhr bis Donnerstag, 14. Mai 2020, 13:00 Uhr

Referentin:
Prof. Dr. Elisabeth Naurath, evang. Theologin, Uni Augsburg, Philosophisch-sozialwissenschaftliche Fakultät

Leitung:
Anton Stegmaier, Abteilung Weltkirche
Christian Artner-Schedler, pax christi
Patrick Kuhn

Ort:
Friedensmuseum von pax christi in Lindau und Familienferienstätte Nonnenhorn
Haus St. Christophorus

Anmeldung bis: 13. März 2020

Information und Anmeldung:
fortbildung@bistum-augsburg.de

Logo

Bistum Augsburg
Abteilung Fortbildung
Thommstraße 24 a
86153 Augsburg

E-Mail: fortbildung@bistum-augsburg.de
www.bistum-augsburg.de

Weitere Empfehlungen