Seelsorger*in sein für viele Gemeinden. Weiterbildung in zwei Teilen

Veranstaltungsnummer 19-f-sg

Datum 13.03.2019, 10:00 Uhr bis
15.03.2019, 13:00 Uhr
Teilnahmegebühr EUR 385,-
Pensionskosten EUR 350,-

Beschreibung

Herausforderungen meistern, Chancen erkennen, Aufgaben schärfen

Große Veränderungen der Seelsorgeräume machen es notwendig, Pastoral neu zu denken und die eigene Berufsrolle zu klären:

Wie gelingt es, in diesen großen Räumen nah bei den Menschen zu sein?
Welche Aufgaben gehören zu meinem Seelsorgeverständnis?
Wie sorge ich selbst für mich in einem komplexen Arbeitsumfeld?
Wofür lohnt es sich, Energie einzusetzen?
Und wie können wir in diesen Strukturen vom Evangelium Zeugnis geben?

Im ersten Teil der Fortbildung erarbeiten Sie Grundlinien einer Pastoral, die sowohl den veränderten Rahmenbedingungen als auch den Gegebenheiten vor Ort entspricht: Neue Haltungen und Arbeitsweisen werden entwickelt und auf die jeweilige Praxis abgestimmt. Jede Berufsgruppe ist gefordert, das eigene professionelle Selbstverständnis in den Blick zu nehmen. Entdecken Sie jene Perspektiven, die Ihnen in Ihrer Gemeindesituation Entwicklung und Innovation ermöglichen.
Der zweite Teil dient Ihnen zur Praxisreflexion und geht auf die kommunikativen Herausforderungen ein. Fragen der (Selbst-)Leitung gehören ebenso dazu wie Themen der Kooperation mit Haupt- und Ehrenamtlichen.
Zwischen den beiden Teilen erproben Sie an einer selbst gewählten Arbeitssituation erste Schritte der Umsetzung der für Sie hilfreichen Impulse.

Sie entwickeln Ihre seelsorgerischen Fähigkeiten weiter und lernen, in großen Räumen auch in Zukunft gesund und erfüllt zu arbeiten.


2. Seminarteil:
Montag, 24. Juni 2019, 14.00 Uhr – Mittwoch, 26. Juni 2019, 17.00 Uhr

Eine Fortbildung in Kooperation von Bistum Augsburg, Erzbistum Bamberg und Fort- und Weiterbildung Freising.

Bei Fragen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich bitte an: Dr. Rudolf Häselhoff Telefon: 08161 88540-4321 E-Mail: rhaeselhoff@dombergcampus.de

Weitere aktuelle Veranstaltungen