Es ist nicht immer leicht, ich zu sein. Von der Kunst, mit sich selbst befreundet zu sein

Veranstaltungsnummer 18-f-es-04

  • Beginn 15.05.201815:00 Uhr
  • Ende 17.05.201813:00 Uhr
  • Anmeldung bis 15.04.2018
  • Teilnahmegebühr

    EUR 160,-

  • Pensionskosten

    EUR 136,-

Beschreibung

Mit sich selbst lebt jede und jeder rund um die Uhr zusammen - und zwar lebenslang. Daher gehört es zum Wichtigsten im Leben, Freundschaft mit sich selbst zu schließen. Doch oft sind Menschen sich selbst „ziemlich beste Feinde“. Im Inneren wohnen kritische Stimmen, die dazu auffordern, erfolgreicher, dünner, cooler oder sonstwie anders sein zu müssen. Frauen kämpfen damit in besonderer Weise.

Wer das Wachsen der Freundschaft mit sich selbst zulässt, befreit sich vom überfordernden Selbstoptimierungsdruck. Er oder sie entwickelt ein Gespür dafür, worauf es ankommt, kann eigene Schwächen und Fehler in Blick nehmen, ohne sich dabei schlecht zu fühlen, und wird schrittweise heimisch im eigenen Leben – und in dessen göttlichen Grund.

Bei der Fortbildung, die sich an Frauen richtet, erhalten Sie einen vertieften Einblick in wesentliche Haltungen, um mit sich selbst befreundet zu sein. Sie lernen Stolpersteine auf dem Weg dorthin kennen, nehmen den Zusammenhang von christlichem Glauben und der Kunst der Selbstfreundschaft in Blick sowie Konsequenzen für die pastorale Praxis als Seelsorgerin.

Die Referentin ist Autorin des Buches „Freunde fürs Leben. Von der Kunst, mit sich selbst befreundet zu sein“, das mehrere Wochen auf der SPIEGEL-Bestseller-Liste stand und bereits in der vierten Auflage erschienen ist.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Frauenseelsorge in Bayern statt.

Veranstaltungsort: St. Ottilien

Weitere aktuelle Kurse

22.01.18 bis 25.01.18
Freising
Geistlich begleiten, 4. Woche
Referierende
Sr. Barbara Bierler, Kirchheim
Prof. Dr. Christoph Jacobs, Borchen
05.02.18 bis 09.02.18
Würzburg
Mit ganzer Person - Seelsorge und Pastoral für Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen
Referierende
Dr. Janieta Bartz, Dortmund
Dr. Monika Seifert, Berlin
Prof. Dr. Martin Lechner, Benediktbeuern
Jochen Straub, Limburg
Gudrun Zipper, Bonn
19.02.18 bis 23.02.18
St. Ottilien
Seelsorge angesichts des plötzlichen Todes.
Einführung in die Notfallseelsorge
Referierende
Alexander Fischhold, München
Hermann Saur, Taufkirchen
26.02.18 bis 28.02.18
Freising
Seniorenpastoral: Ethische Fragestellungen in der Seelsorge an Hochaltrigen
Referierende
Prof. Dr. Franz-Josef Bormann, Tübingen
Karlo Heßdörfer, München
26.02.18 bis 02.03.18
Freising
Hat alles seine Zeit? Beschleunigung und Arbeitswelt
Referierende
Prof. Dr. Bernhard Emunds, Frankfurt
Prof. Dr. em. Ottmar Fuchs, Tübingen
Franz Schollerer, Passau