Pastorale Impulse
Oktober 2017

Eine Gotteserfahrung ganz anderer Art

Ursprünglich sollte sein Buch „Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott“ nur ein Weihnachtsgeschenk an seine sechs teilweise schon erwachsenen Kinder sein. Inzwischen wurde das Buch des kanadischen Autors William P. Young bis Ende 2016 über 22 Millionen mal verkauft. Es erzählt die Geschichte eines jungen Familienvaters, der eines Tages eine ganz besondere Einladung erhält. Die Fragen, die der Roman aufwirft sind nicht nur theologisch brisant, sondern auch in der Art und Weise, wie der Autor versucht, verständliche Antworten zu geben, bemerkenswert und in jedem Fall unterhaltsam. Es lohnt sich, das Buch gemeinsam mit anderen zu lesen und sich darüber auszutauschen. Im letzten Jahr ist das Buch, mit Sam Worthington in der Hauptrolle, verfilmt worden und seit April als DVD und Blu Ray-Disk im Handel erhältlich. Es kann auch als Video bei Video-On-Demand-Diensten ausgeliehen oder gekauft werden.

Ein Verräter als Freund?

Ein Kapitell in der Kirche St. Madeleine in Vézelay/Burgund hat Christoph Wrembeck SJ, seit vielen Jahren Priesterseelsorger im Bistum Hildesheim, inspiriert, sich der Person des Judas zu nähern. Sein Buch „Judas, der Freund“ (Verlag Neue Stadt) zeichnet ein Bild vom guten Hirten, das zunächst vollkommen ungewohnt ist: „Du, der du Judas trägst nach Hause, trage auch mich“, so der Untertitel der spirituellen Schrift. In der Betrachtung dieses Bildes entstehen pastoraltheologische Konsequenzen, die zum Nachdenken anregen. Die kleine Publikation könnte eine Grundlage für ein Gespräch über Schuld und Versöhnung in Ihrer Bildungsarbeit werden. In jedem Fall bietet das Bild vom judastragenden Christus Gesprächsstoff genug.

zu den pastoralen Impulsen (Mai 2017)