Achtsam verhandeln

Veranstaltungsnummer 18-f-ft-1

Datum 05.06.2018, 15:00 Uhr bis
07.06.2018, 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr EUR 290,-
Pensionskosten EUR 136,-

Beschreibung

Wie man auch schwierige Verhandlungen zu einem guten Ergebnis führt

Jeder verhandelt in ganz unterschiedlichen Lebenskontexten. Gerade aber im Bereich von Führung und Leitung sind Verhandlungsprozesse von entscheidender Bedeutung – egal ob Sie eine Abteilung, eine Einrichtung oder nur ein Team leiten.
Verhandlungen über Budgets, Projekte, Strategien, Dienstpläne etc. sind ebenso an der Tagesordnung wie Verhandlungen mit Interessenvertretungen, Dienstgebern und MitarbeiterInnen wegen unterschiedlicher Anliegen.
Im Seminar wird der Verhandlungsprozess in all seinen Phasen über die fundierte Vorbereitung, die Durchführung und die Nachbereitung theoretisch fundiert aufbereitet. Fragen nach einer achtsamen Verhandlungsstrategie werden praxisbezogen erläutert und Werkzeuge der Verhandlungskommunikation lebensnah vorgestellt.
Ebenso erweitern Sie Ihre persönliche Verhandlungskompetenz durch viele praktische Übungen in den jeweiligen Phasen und gewinnen so Sicherheit und Flexibilität in der Gestaltung von Verhandlungsprozessen.

Die spezifischen Themen und Inhalte werden sein:

1. Richtig vorbereitet heisst schon halb gewonnen!
Zieldefinition und Alternativen
Die Unterscheidung von Position und Bedürfnis/Werten
Informations- und Konzessionsmatrix
Argumente finden und effektiv verknüpfen
Eine hilfreiche Checkliste für alle Fälle entwickeln

2. Verhandlungen effektiv führen!
Die Wahl der Verhandlungsstrategie (Kooperatives vs. kompetitives Verhandeln) – Was passt zu mir?
Was taugt das Harvard-Konzept wirklich?
Anregungen aus dem Systemischen Verhandeln
Hilfreiche Kommunikationsinstrumente (Fragetechniken; Resümee; Bedeutung von Mimik, Gestik, Haltung, Sprachkanälen …)
Eine Verhandlung in jedem Fall positiv beenden (Nach der Verhandlung ist vor der Verhandlung)

3. Produktiv umgehen mit schwierigen Verhandlungssituationen!
Was tun, wenn Patt-Situation entsteht?
Wie umgehen mit negativen Emotionen?
Mit welchen (rhetorischen und sonstigen) Tricks bzw. Manipulationsversuchen muss ich rechnen und wie gehe ich damit um?
Killerphrasen die Luft rauslassen?
Wie mit dem Nein umgehen (Selbst Nein sagen und die Verhandlung trotzdem voranbringen – Das Nein des Verhandlungspartners transformieren)?
Wie umgehen mit ungleichen Machtverhältnissen?

Bei Fragen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich bitte an: Dr. Thomas Kellner Telefon: 08161 88540-4322 E-Mail: tkellner@dombergcampus.de

Weitere aktuelle Veranstaltungen